Royal Nymphenburg

Royal Nymphenburg

Oldenburger Fuchswallach
Geboren: 2006
Abstammung: Rubin-Royal-Donnerhall 
Ausbildungsstand: Einsatzbereit in Dressurpferdeprüfungen der Klasse L.

Erfolge: Dressurpferdeprüfungen der Klasse L hoch gewonnen, qualifiziert zum Bundeschampionat 2011.

 

Schwungvolle, energische Bewegungen, herausragende Elastizität und gutes Springvermögen zeichnen den dazu noch wunderbar modellierten Royal Nymphenburg aus, der 2008 in Vechta gekört wurde. Der Dunkelfuchs ist eine Entdeckung der 5. Elite-Fohlenauktion, wo er noch Royal Thunder hieß und von Starauktionator Uwe Heckmann zu Recht als „Erfolgsanpaarung Rubinstein mal Donnerhall“ angepriesen wurde.

Der Vater Rubin-Royal war 1999 Id-Prämienhengst, gewann 2001 die Oldenburger Hauptprämie, wurde 2005 Achter beim Burg-Pokal, platzierte sich 2006 in Grand Prix-Dressuren und steht zur weiteren Förderung unter seinem Reiter Hendrik Lochthowe im Stall der Schweizer Weltklasse-Dressurreiterin Silvia Iklé. 2007 avancierte Rubin-Royal zum VTV-Dressurhengst. Mehr als 20 seiner Söhne wurden gekört, darunter der Reservesieger, Landeschampion und ebenfalls in Klasse S siegreiche Rubin Cortes. Die Mutter St.Pr./El.St. Fiona brachte die Verb.Pr.St. Diba (v. Rohdiamant) und 2008 ein prämiertes Hengstfohlen von Serano Gold, welches im Gestüt Nymphenburg als Hengstanwärter aufgezogen wird. Der Muttervater Donnerhall steht für die gelungene Synthese von Zucht und Sport: unter Karin Rehbein zweifacher Mannschafts-Weltmeister und in der Zucht Begründer einer eigenen Hengstlinie. Mit First Gotthard, Lavendel und Fermor III folgen im Pedigree des wunderbar modellierten Dunkelfuchses Royal Nymphenburg weitere bekannte Vererber. 

Aus der Großmutter Fiorella stammt die Stute Beach Girl (v. Beach Boy), die das S-Springpferd Blue Girl (v. Granulit) und das M-Springpferd Golden future (v. Grannus) brachte. Die Urgroßmutter wurde Mutter des S-Springpferdes Luigi (v. Landadel) und der M-Springpferde Zampano (v. Zeus) und First Lady (v. First Gotthard). 
Aus der Mutterlinie der Fernschreiben kommen zahlreiche, bis zur schweren Klasse erfolgreiche Sportpferde.